Do

    30

    Apr

    2015

    Höhenkaltluftgewitter mit Böenfront bei Eisenberg

    Am 30.04.2015 entwickelten sich in höhenkalter Luft am Nachmittag / Abend zahlreiche Schauer und vereinzelt auch Gewitter über Thüringen. Die nachfolgenden Bilder zeigen die ersten Entwicklungen mit schönen Niederschlagsvorhängen bei Mörsdorf:

    Nach dem ersten Schauer zeigten sich dann Mammati an der Rückseite und ein (doppelter) Regenbogen.

    Atmosphärische Erscheinung:

    Unterhalb des eigentlichen Regenbogens wird ein Interferenzbogen sichtbar (das deutet auf eine geringe Wassertröpfchengröße hin):

    Neben dieser Erscheinung kann man auch andere (alltäglichere) optische Phänomene beobachten. Hier zum Beispiel zusätzlich den Oppositionseffekt. Das Leuchten um den eigenen Schatten herum (mit der Sonne im Rücken) kennt man vor allem von Nebellagen bzw. taubenetzten Wiesen als sogenannten Heiligenschein. Hier handelt es sich jedoch um eine größtenteils bereits wieder trockene Oberfläche. Die Objekte im Vordergrund (hier Grashalme) in unmittelbarer Nähe zum Gegensonnenpunkt verbergen ihren Schatten, wodurch der des Betrachters leuchtend erscheint (Vgl. hierzu die Informationen vom Arbeitskreis Meteore e.V.).

    Gen Abend zog dann aus West/Südwest eine gewittrige Schauerstaffel auf. Bei Königshofen (Eisenberg) konnte man so eine fotogene Böenfront betrachten:

    Eine Zusammenstellung an Zeiraffern des Tages gibt es hier:

    Kommentar schreiben

    Kommentare: 0